Regionalverband Elbe-Heide

Ferien-Umweltprojekt

Ein kleiner Ausschnitt aus dem Ferien-Umweltprojekt mit den „bunten Vielfaltern“ in den niedersächsischen Sommerferien 2021

Vorschulkinder aus der Hermann-Löns-Grundschule trafen sich in den Sommerferien 2021 eine Woche lang am Gipsofen, um das Naturschutzgebiet Kalkberg zu erforschen. Der erste Weg führte täglich zu der Feuchtwiese im Kalkberggrund, wo Wetterdaten und Individuenzahlen von Amphibien erhoben wurden. Die Kinder zählten also die geschützten Wasserfrösche und entdeckten Kamm- und Teichmolche in den Felsspalten (Foto 1), sie testeten die Eigenschaften von Gipsgestein (Foto 2) und erfuhren, dass diese Steine früher in einem sehr großen Ofen auch gebrannt wurden (Foto 3).

Ein Junge hatte Spuren im Boden entdeckt und wusste diese sogar selbst zu enträtseln: die Fangtrichter des Ameisenlöwen, ein kleines Insekt (Foto 4).

Alle Forschungsergebnisse wurden am Ende der Woche in den Räumen der Vielfalter in einer Ausstellung präsentiert, sodass auch die anderen Kinder der Einrichtung an den Erlebnissen teilhaben konnten. Das Projekt wurde von Sibylle Wickbold durchgeführt. Es hat allen wieder viel Spaß gemacht!