Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

Regionalverband Elbe-Heide

Projekt: "Blühwiesen für Insekten"

Bienenschutz durch Öffentlichkeitsarbeit: Der BUND macht durch das Anbringen eines Schilds auf die Blühwiese aufmerksam

Auch in diesem Jahr treibt der Regionalverband Elbe-Heide den Schutz der Bienen und anderen Insekten weiter voran.

Im Rahmen des Projekts: „Blühwiesen für Insekten“ unterstützt der BUND mithilfe der Sparkassenstiftung Lüneburg sowohl private Bürgerinnen und Bürger, eine Kindertagesstätte in Buchholz als auch eine Ausgleichsfläche der Gemeinde Barnstedt, die Blühstreifen entstehen lassen will.

In allen Fällen wird das Bemühen Grün- und Gartenflächen in Lebensräume für Bienen und Insekten umzuwandeln unterstützt.

Dabei werden ganz unterschiedliche Pflanzen und Sträucher gesetzt, um die Nahrungsvielfalt insbesondere für unsere Wildbienen zu erhöhen.

In zwei Fällen werden Weiden gesetzt, die für drei Wildbienenarten die einzige Wirtspflanze sind, die ihnen Lebensraum und Überleben sichert.

In allen Fällen werden auch Pflanzenmischungen verwendet, die durch ihre Blüten nicht nur die Insekten, sondern auch die Menschen erfreuen, weil Wert darauf gelegt wird, dass von Februar bis November Pflanzen blühen, die die Wild- und Honigbienen ernähren.

An den fünf Aktionsflächen sind insgesamt über 40 Personen beteiligt, dadurch wird der Wildbienen und Insektenschutz im größeren Maße bekannt.

Wir vom BUND Regionalverband Elbe-Heide freuen uns, so viele engagierte Mitbürgerinnen und Mitbürger unterstützen zu können.

 

Einige Beispielbilder aus dem Projekt

Das Projekt wird unterstützt durch die Sparkassenstiftung Lüneburg

BUND-Bestellkorb