Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

Regionalverband Elbe-Heide

Demonstration "Für ein lebenswertes und liebenswertes Stelle" am 24.11.2018

Bilder vom Demonstrationszug durch Stelle

Das Bündnis aus BUND, Bürgerinitiative für ein lebenswertes und liebenswertes Stelle und der Interessengemeinschaft Anwohner K86 veranstaltete am 24.11.2018 eine Demonstration gegen das geplante Logistikzentrum von Aldi-Nord in Stelle.

Dem Aufruf folgten 270 Steller Bürger, die von der Hauptstraße "Unter den Linden", entlang der Harburger Straße bis zum geplanten Bauplatz zogen. Es sprachen zuerst Lisa Bischoff vom Vorstand des BUND, Joachim Marquardt (BUND) und Jürgen Wörbel von der IG K86.

Das geplante Logistikzentrum von Aldi-Nord würde 17ha Ackerland mit Beton, Asphalt und einer riesigen, 15 Meter hohen Halle versiegeln.

Dadurch würde nicht mehr genug Regenwasser versickern, um die Quelle in der Pennekuhle zu speisen. So würde das unter Naturschutz stehende Feuchtbiotop nicht mehr genug Wasser erhalten, sodass die geschützten, seltenen Pflanzen bedroht werden.

BUND-Bestellkorb