Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der hier beschriebenen Verwendung von Cookies durch den BUND einverstanden. An dieser Stelle können Sie auch der Verwendung von Cookies widersprechen bzw. eine erteilte Einwilligung widerrufen. Der Einsatz von Cookies erfolgt, um Ihre Nutzung unserer Webseiten zu analysieren und unser Angebot zu personalisieren. 

Regionalverband Elbe-Heide

Der Lebensraum, die Artenvielfalt und der Bau eines "Insektenhotels"

29. Juni 2019

Das Ökologiezentrum Radbrucher Forst lädt zu zwei Veranstaltungen am 29. Juni 2019 ein: Insektenhotel bauen und Artenvielfalt im Garten

ab 10.00 Uhr:  Bau eines „Insektenhotels“
"Insektenhotel selber bauen"
Wie sieht ein ideales Haus für viele wichtige Insekten aus? Unter Anleitung von Bernhard Stilke und Günter Schulze werden unterschiedliche Nisthilfen für die wichtigsten Insektenarten vorgestellt, um dann gemeinsam ein "Insektenhotel" mit verschiedenen Materialien zu bauen. Mit welchem Holz muss gebaut werden, um beispielsweise eine ideale Unterkunft für Wildbienen anzubringen? Wo ist der beste Standort und welche Insekten sind wichtig für die Vogelwelt, aber auch wie schütze ich das Insektenhotel gegen Räuber - sind nur einige Fragen, die zu dem Bau eines "Insektenhotels" beantwortet und dann gezeigt werden. Material wird gestellt.

Geeignet für Kinder, Eltern und alle, die sich dafür interessieren - max. 12 Personen
Leitung: Günter Schulze und Bernhard Stilke
Kosten: 4 € pro Person

Danach geht es weiter mit einem spannenden Vortrag mit kleinem Workshop über die Artenvielfalt in einem Garten und wie man den Garten dazu gestaltet:

15.00 bis 17.00 Vortrag - Lebensraum und Artenvielfalt
Ideen für den Naturgarten

Es gibt viele Möglichkeiten Insekten, Vögel, Igel und Co. anzulocken. Dabei stehen Ökologie und Gartendesign nicht unbedingt im Widerspruch. Die beiden Expertinnen Meike Martin und Astrid Poll laden zu einem zweistündigen Vortrag ein, indem sie über ihre Erfahrungen berichten, die sie im Laufe ihrer Arbeit mit dem Garten und der Natur erworben haben. Sie zeigen anhand einiger Beispiele wie sich der vermeintliche Gegensatz Artenvielfalt und Gartengestaltung wunderbar vereinigen lässt. Aber auch über die „Problemzonen" im eigenen Garten können diskutiert werden.

Mit Astrid Poll: Dipl.-Ing. Landschaftsarchitektur, Landschaftsgärtnerin – Gartengestalterin und  Meike Martin: Dipl. Biologin – Animal Aided Design; Fledermausbeauftragte Landkreis Lüneburg
Kosten: 7 Euro inkl. Spende für das Ökologiezentrum


Ökologiezentrum Radbrucher Forst
Radbrucher Weg 13, 21444 Vierhöfen
Telefon: 0160-782 32 47
oekologiezentrum@bund-elbe-heide.de
www.bund-elbe-heide.de

Anreise mit dem Auto:
über Einemhofer Weg  / 21449 Radbruch – nach dem Ortsausgang noch ca. 4 km - ist ausgeschildert


AnsprechpartnerInnen: Bernhard Stilke 0160 92691962 (Insektenhotel) und Astrid Poll 0176 20569933 (Naturgarten)

Zur Übersicht

BUND-Bestellkorb