Lüneburger Arbeitsgruppe "Wir gegen Fracking"

Die Arbeitsgruppe "Wir gegen Fracking" hat sich zum Ziel gesetzt, einen Austausch über das Thema Fracking zu organisieren, die Öffentlichkeit zu informieren und sich für ein Verbot des Fracking zu einzusetzen.

Was ist Fracking?

Beim Fracking wird eine mit giftigen Chemikalien versetzte Flüssigkeit mit hohem Druck in die Tiefe gepumpt wird, um gastragende Gesteinsschichten (z.B. Schiefer) aufzubrechen. So sollen unkonventionelle Gasvorkommen ausgebeutet werden, die durch konventionelle Gasbohrungen nicht erschlossen werden können. Da die eingesetzte Frac-Flüssigkeit jedoch zu einem Teil in der Tiefe zurückbleibt, ist Fracking mit hohen Risiken für die Bevölkerung und die Umwelt, insbesondere das Trinkwasser, verbunden. Zudem löst das Verfahren häufig Beben aus und es kommt zu einer Lärm- und Luftbelastung der Anwohner sowie zu einer Erhöhung des Verkehrsaufkommens.

Fracking in der Heide? Ohne uns!

Vor einiger Zeit wurde bekannt, dass das ein US-amerikanisches Unternehmen in den vier Landkreisen Harburg, Lüneburg, Heidekreis und Uelzen nach Erdöl und Erdgas suchen möchte. Dieser Antrag deutet darauf hin, dass über kurz oder lang in diesen Gebieten Fracking stattfinden soll, um Erdgas zu fördern.

Der BUND fordert von der Niedersächsischen Landesregierung ein Verbot für unkonventionelle Erdgasförderung!

Weitere umfassende Informationen gibt es auf der Internetseite www.wir-gegen-fracking.de, unter anderem dazu, wie die einzelnen Parteien in Bezug auf das Thema Fracking verhalten sowie über bereits gegründete Initiativen, die Widerstand gegen Fracking leisten.

BUND-Ansprechpartner: Geschäftsstelle Lüneburg



Unterzeichnen Sie auch gegen Glyphosat?
  • Banner Naturschutzgebiet Kalkberg
  • Banner Fledermauspflegestelle
  • Banner Ökologiezentrum
Die Zukunft Lüneburgs mitgestalten!

Sie sind herzlich eingeladen zu unseren Aktiventreffen, Arbeitsgruppen und Veran-staltungen. Schnuppern Sie mal rein!

Suche